Generation Y – Anteil an den Arbeitnehmern steigt jährlich – was bedeutet dies für Unternehmen


Die „Generation Y“, geboren zwischen 1981 und 1996 (danach kommt Z) wird bald die Mehrheit der Arbeitnehmer stellen. Was zwangsläufig Veränderungen in der Team-Arbeit, der Arbeitszeit- und -platzgestaltung und den Ansprüchen an einen Arbeitgeber mit sich bringt. In den USA geht man davon aus, dass dies deutliche Veränderungen in der Arbeits-/ Bürokultur mit sich bringt.

Fast Company stellt in einem Artikel die Erwartungshaltungen der Vertreter dieser Generation und der Arbeitgeber/Personalabteilungen gegenüber – es gibt sehr interessante Unterschiede.

Zu lösen ist das Thema einmal mehr über „Leadership“, womit sich jeder Arbeitgeber in den nächsten Wochen intensiver auseinandersetzen sollte. Bedingt durch die absehbare Verlängerung der Lebensarbeitszeit wird eine der Herausforderungen sein 615-544-2210 , immer mehr Generationen in einem Unternehmen zu einem Team zu formen und zu begeistern.

Erwartungshaltungen_Generation_Y_Recruiting

Quelle: Elance/oDesk

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *